25. November 2019, 18.00 Uhr, Suchtgedächtnis

Ein Vortrag mit Fragerunde in der Selbsthilfekontaktstelle Horizont

 

Die Ursachen für Abhängigkeit sind bei den meisten Suchtformen weitgehend vergleichbar. Doch die jeweilige Droge, die Anfangs angenehm berauscht, kann schnell zu einem ernten Problem werden. Belohnungen und ihre Auslöser speichert unser Gehirn sofort. Über eine Reihe biochemischer Prozesse lernt es, die "Droge" mit einem guten Gefühl zu verbinden. Wir beschäftigen uns bei dieser Veranstaltung mit  der Frage, wie wir dahin kommen können, das System von Auslöser und Belohnung bewusst wahrzunehmen, zu beeinflussen und eine Sucht, die wir kontrollieren können, nicht durch eine andere zu ersetzen.

Referentin:

Dr. rer. medic. Dipl.-Psych Anne Beck Department of Psychiatry and Psychotherapy Charite - Universitätsmedizin Berlin

 

Adresse:         Ahrenshooper Straße 5, 13051 Berlin, im Raum 1

Termin:          25.11.2019 ab 18.00 Uhr

Kontakt:         030 – 962 10 33, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hinweis:         Wir bitten um Anmeldung!

 

 

Epilepsie 12. Dezember 2019, 18.00 Uhr

Ein Vortrag mit Fragerunde in der Selbsthilfekontaktstelle Horizont

 

Auf unkomplizierte Art und Weise werden die Referent*innen in ihrem Vortrag einen Einblick in das Krankheitsbild geben. Außerdem werden sie anhand von lebensnahen Beispielen darüber berichten, was diese Diagnose für den Alltag bedeutet.

Referent*innen:

 

MPH Dipl. Soz. Norbert van Kampen, Epilepsie-Zentrum Berlin-Brandenburg

MA Social Work Tanja Salzmann, Selbsthilfekontaktstelle Horizont 

 

Adresse:         Ahrenshooper Straße 5, 13051 Berlin, im Raum 1

Termin:           12. Dezember 2019 ab 18.00 Uhr

Kontakt:         030 – 962 10 33, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hinweis:         Wir bitten um vorherige Anmeldung!